Kind sein bei Waldwiesel

Gleichaltrige Gleichaltrige treffen Stöcke Stöcke finden Hören Geräusche zuordnen Sich ausdrücken Sich ausdrücken Freunde Freundschaften knüpfen Scherzen Scherzen Höhle Zusammen den Wald entdecken Schnitzen Schnitzen Klettern Wo raufklettern Seil klettern Mit Seil Klettern Balancieren Balancieren Erde Mit Erde
arbeiten
Jausenbox Jausnen wenn man Hunger hat Gatschküche In der Gatschküche kochen Walken Mürbteig ausrollen Schaukeln Gemeinsam Schaukeln Steine STeine zerhämmern Für sich sein Die Natur
genießen
Festmahl Ein Festmahl zubereiten Backen Ins spiel eintauchen Igel Entzückt sein Fingerfarben Mit fingerfarben drucken Hand anmalen sich anmalen Runterrollen sich runterrollen lassen Ruhen sich ausruhen Bücher anschauen In Büchern schmökern Geschichte der Geschichte lauschen Baum klettern auf bäume klettern Baumeln Die seele baumeln lassen Beton Beton mischen Gatschloch Ins Gatschloch springen Tonarbeit Gatschen, Kneten, formen Laufen Laufen Nach lust und laune Feste Feste Feiern Clowntheater Clowntheater bekommen HERBSTWALD Im Herbstwald Hangrutschen Luft Waldluft
einatmen
Laub führen Einen blätterhaufen
machen
Laub springen Und reinspringen Tollen herumtollen Laubbad Ein LaubBad nehmen Krankes Pferd Ein krankes pferd retten Bohren Mit vereinten Kräften bohren Eicheln Dinge sammeln Basteln Basteln Fädeln Fädeln Himbeere hier eine am Zweig hängende Himbeere etwas herstellen Geburtstagskuchen Geburtstagskuchen
backen
Nüsse Nüsse aufknacken Teil der Gruppe Teil der Gruppe sein Feines Plätzchen Sich ein feines Plätzchen suchen Mauern werken Pflügen Pflügen Reihen Reihen legen Projekt Ein Projekt umsetzen Schriftzeichen legen Schriftzeichen legen Schiff Ein schiff lenken Fliegen Fliegen Erde schreiben in die Erde kritzeln Federkiel etwas herausfinden Wippen Wippen Rollenspiel In rollen schlüpfen Streife Auf streife fahren Handy Ein wichtiges
Telefonat führen
Schnell fahren Schnell fahren Herzeigen Etwas herzeigen Schnitzmesser Etwas
zugetraut
bekommen
Kopfüber bergab Sich etwas zutrauen Plan schmieden Pläne schmieden Anschleichen Sich Anschleichen Abenteuer Abenteuer erleben Wintersonne Sich In der Morgensonne
über Lieblingskekse austauschen
Zeichnen auf dem Tipi
zeichnen
SCHNEEFLOCKE Staunen Herumwuseln Den ersten Schnee begrüßen Sich ausprobieren sich ausprobieren Schnee greifen Erfahrungen sammeln Bob Bob fahren Rutschen Gemeinsam rutschen Roboter wie Roboter reparieren Spiele erfinden Laut Die Stimme ausprobieren Flüstern jemandem etwas zuflüstern Schnee schieben Schnee schieben Eis hämmern Eisplatten zerhämmern Schneekugel Riesenkugeln
rollen
Schneewesen Schneewesen erschaffen Ernst nehmen Ernst genommen werden Zaubern zaubern Rotkehlchen Tieren begegnen Sägen Sägen Werkzeug Werkzeug testen Unter der Plattform Etwas finden Feuer Feuer entzünden Schmelzen Schnee schmelzen Toasten Das Jausenbrot toasten Spuren lesen Spuren lesen Geheimnisse Geheimnisse haben Lagerbau Lager bauen & bewohnen Rodeltaxi Ein Rodeltaxi gründen Zehen wärmen sich die zehen aufwärmen Vorlesen Vorgelesen
bekommen
Hände waschen Liebevoll
begleitet
werden

Unser Tagesablauf

Start mit Stock bereit für den Tag Rucksack schließen Gut ausgerüstet ziehen wir los
Jause erstmal eine stärkung Rucksack von Haken Wir ziehen weiter Singkreis Frühling Zum Morgendlichen Singkreis Singkreis Winter mit vielen Ideen der Kinder
und bei jedem Wetter
Laurenz Aufstieg Auf zum tipi Basisplatz Freispiel Ohren Viel Zeit mit
selbstbestimmtem Spiel
Freispiel Ohren hier sonnen sich zwei leoparden Heimgehen Der Gong läutet das
Zusammenräumen ein
Geschichte Bei Einer frei erzählten Geschichte
lassen wir den Tag ausklingen
Heimgehen Und gehen gemeinsam zurück Heimgehen zum Abholplatz

Tiere & Entdeckungen

Igel Ein junger Igel Weiche Raupe Eine weiche Raupe Stachelige Raupe Eine stachelige Raupe Eine Ahornrindeneule Regenwurm Ein prächtiger Regenwurm Eisregenwurm Die Eishülle eines Regenwurms Minischnecke Eine Schnirkelschnecke Frosch Ein Grasfrosch Erdkröte Eine Erdkröte
Kleiber Singvögel Ein Kleiber Blaumeise Eine Blaumeise Rotkehlchen Unser Rotkehlchen Distelfink Federn vom Distelfink Vogelei Vogeleier Hier von einer Singdrossel Specht Auch tote tiere... Hier ruht Herr Specht Maus am weg zur Beerdigung eine tote maus Libelle tote Blaugrüne Mosaikjungfer libellen Kaisermantel Hier ein Kaisermantel Schmetterlinge Schmetterlinge Segelfalter Ein segelfalter wenn zebras flügel hätten.. Blausieb Nachtfalter Hier ein
Blausieb
Faltersuchbild Siehst du welches Tier
ich entdeckt habe?
Trauerspinner Ein Trauerspinner Eichhörnchen Ein Eichhörnchen Eichhörnchennest Das Eichhörnchennest Eichhörnchenspuren Eichhörnchenspuren Katzenspuren Spuren von einer Katze Dachs Eine Dachsspur! Eidechse auf Tipi Eine Zauneidechse Zauneidechse Eine Zauneidechse Smaragdeidechsen Das Weibchen Smaragdeidechsen Das Männchen Äskulap Eine Äskulapnatter Eine Schlange (ungiftig) Marienkäfer schwarz auf rot Marienkäfer ohne punkte schwarz auf orange rot auf schwarz schwarz auf Gelb Marienkäferpuppe Eine Marienkäferlarve
in Verpuppung
Puppe Eine Nachtfalter Puppe
Mistkäfer Ein Waldmistkäfer Ölkäfer Ein Ölkäferpärchen
Pillendreher Ein Langbeiniger Pillendreher Goldminikäfer EIN
Ovaläugiger
Blattkäfer
Ameisensackkäfer Ein Ameisensackkäfer Leiterbock Ein Leiterbock
Gottesanbeterin Eine Gottesanbeterin Junikäfer Ein Junikäfer Grille Eine Feldgrille Heuschrecke Eine Laubheuschrecke Wiesenfuchsschwanz Ein Wiesenfuchsschwanz
Raureif Raureif
Radnetz das Radnetz einer spinne Baumschwamm mit Frassmuster Ein Eichenblatt Schwammerl Im hexenkreis wachsende
Schwammerl
Rotpustelpilz Ein Rotpustelpilz
Baumschwamm vermutlich ein Muschelräsling Ein Baumschwamm

Warum Waldwiesel und warum wir vom Konzept Waldkindergarten überzeugt sind

Heute anders heute ist anders als damals Früher war es normal, dass Kinder täglich viele Stunden gemeinsam draußen
gespielt haben – heute ist das aus vielerlei Gründen leider die Ausnahme.
Schnelllebigkeit, hoher Medienkonsum, Hyperaktivität, "Natur Defizit Syndrom",
Übergewicht oder geringe motorische Fähigkeiten prägen unsere Zeit.
Das Konzept Waldkindergarten ist eine Möglichkeit Kindern zurückzugeben
was ihnen heute fehlt.
Lärmpegel Unsere Lage Der Waldwiesel Basisplatz liegt auf über 2 ha Eigengrund mit
wunderschönem Wald und naturbelassenen Wiesenflächen,
die jahrelang biologisch bewirtschaftet wurden.
Bewegung Zahlreiche Studien zeigen, dass sich Kinder im Freien viel mehr
bewegen. Dadurch werden Grob- und Feinmotorik vermehrt trainiert, die
auch als Voraussetzung für kognitive und grafomotorische Entwicklung gelten.
Mehr bewegung Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur
Immunsystem stärkt die abwehrkräfte Eine brandneue finnische Studie hat nachgewiesen, dass der tägliche Aufenthalt auf
Waldboden das Immunsystem von Kindern zwischen 3-6 Jahren deutlich stärkt.
Neben einem diverseren Mikrobiom, waren bestimmte Entzündungshemmer im Blut
bei den „Waldbodenkindern“ zahlreicher, dafür unerwünschte, entzündungsfördernde
Botenstoffe deutlich seltener.
Roslund et al. (2020): Biodiversity intervention enhances immune regulation and health-associated commensal microbiota https://science.orf.at/stories/3202317/
Herbstwald Frische luft Für Stoßlüftung ist bei uns gesorgt! Lärmpegel Vogelgezwitscher statt Lärm www.kindergaerten-in-aktion.de/downloads/Laermpraevention.pdf Der Wald bietet den optimalen Raum für die individuellen kindlichen Bedürfnisse:
Nicht nur der hohe Bewegungsdrang kann ausgelebt werden, auch laut sein ist
möglich, genauso wie einen ruhigen Platz neben der Gruppe zu finden.

"Die Belastung durch Lärm für das pädagogische Personal und die Kinder
in Kindertageseinrichtungen ist dabei lange Zeit unterschätzt worden. (...)
Erkenntnisse aus der Psychoakustik – Leistungsbeeinträchtigungen durch
Lärm lassen sich schon bei geringen bis mittleren Lärmpegeln feststellen. (...)
Kinder werden durch ungünstige Hörbedingungen wesentlich stärker
beeinträchtigt als Erwachsene."
"Die Belastung durch Lärm für das pädagogische Personal und die Kinder
in Kindertageseinrichtungen ist dabei lange Zeit unterschätzt worden. (...)
Erkenntnisse aus der Psychoakustik – Leistungsbeeinträchtigungen durch
Lärm lassen sich schon bei geringen bis mittleren Lärmpegeln feststellen. (...)
Kinder werden durch ungünstige Hörbedingungen wesentlich stärker
beeinträchtigt als Erwachsene."
Sehvermögen draußen sein ist Gut für die Augen "Kurzsichtigkeit hat in den letzten Jahren stark zugenommen – insbesondere bei Kindern.
BRANDECKER: Ein Grund für Kurzsichtigkeit ist genetisch bedingt. Den aktuellen Anstieg
erklärt man aber durch Umweltfaktoren. Wer viel im Nahbereich arbeitet, auf Bildschirme
oder Smartphones schaut, oder auch viel liest, hat ein erhöhtes Risiko, kurzsichtig zu
werden. Durch das häufige Betrachten naher Objekte wächst der Augapfel. Licht ist
ebenso ein bedeutender Faktor für das vermehrte Wachstum des Auges. Hat das Auge
kein Licht, wächst es ungebremst weiter. Deshalb ist es wichtig, dass Kinder und
Jugendliche hinausgehen und entspannt in die Ferne schauen."
https://www.derstandard.at/story/2000065477742/kinder-die-auf-smartphones-starren
Gruppengröße Kleine Gruppengrösse Durch unseren hohen Betreuungsschlüssel (Erwachsene pro Kinderanzahl) können die
Interessen und Entwicklungsfenster der einzelnen Kinder bestmöglich gefördert werden.
Kreatives Spiel mehr phantasie Das Spiel in der Natur ist nachweislich aktiver, phantasievoller und
konstruktiver im Miteinander.
Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur
Rollenbilder Vielfältiges Rollenverständnis Das freie Spiel in der Natur und ohne vorgefertigtes Spielzeug diversifiziert
gängige Rollenbilder von "Mädchen- oder Bubenspielen".
https://science.orf.at/v2/stories/2845285/ Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur
Soziales Kinder warten sozialkompetenz In der Natur begegnen die Kinder komplexen Situationen über die sie sich austauschen.
Dies fördert nachweislich die Sprach-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit.
Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur
Selbstständigkeit Es ist belegt, dass sich ehemalige Kinder von Waldkindergruppen
sehr gut organisieren können.
Kein Wunder, denn was man im Wald verliert, ist erstmal weg.
Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur Selbstständigkeit
Aufmerksamkeit Zeichnen Verbesserte Konzentration Es ist erwiesen, dass der regelmäßige Aufenthalt in der Natur nachhaltig die
Konzentrationsfähigkeit von Kindern verbessert. Wir sind zudem überzeugt, nicht
weil Kinder "stillsitzen gelernt" haben, können sie es später, sondern u.a. weil sie
zuvor wichtige Primärerfahrungen machen und sich ausgiebig bewegen konnten.
https://science.orf.at/v2/stories/2845285/
Jahreszeiten Der Lauf des Jahreskreis Die Vielfalt der Jahreszeiten täglich miterleben. Wohlbefinden Springen Mehr Wohlbefinden "Die Studie von Wells und Evans zeigte nicht nur, dass Kinder mit mehr Natur
in ihrem Umfeld psychisch weniger belastet sind, sondern auch dass sie ein
besseres Selbstwertgefühl haben. Sie sind zum Beispiel zufriedener mit sich
selbst und wünschen sich weniger, jemand anders zu sein."
Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur, Seite 20. "Die Studie von Wells und Evans zeigte nicht nur, dass Kinder mit mehr Natur
in ihrem Umfeld psychisch weniger belastet sind, sondern auch dass sie ein
besseres Selbstwertgefühl haben. Sie sind zum Beispiel zufriedener mit sich
selbst und wünschen sich weniger, jemand anders zu sein."
Kraftquelle Kraftquelle Naturerfahrung kann ein Leben lang als persönliche Ressource dienen. Quelle: Studiensammlung Andreas Raith und Armin Lude (2014): Startkapital Natur Naturschutz Naturbewusstsein Nur was man kennt, schützt man später auch. Naturbewusstseinsstudie (2019): https://www.bfn.de/themen/gesellschaft/naturbewusstsein/studie-2019.html